Studienkreis Kunst des Mittelalters

Studientag Kunst des Mittelalters - SPEZIAL

Studientag zu den mittelalterlichen Glasmalereien des Naumburger Westchors - AUSGEBUCHT!

16./17.Mai 2019

Die Glasmalereien sind ein integraler Bestandteil des inhaltlichen und ästhetischen Gesamtkonzepts des Naumburger Westchors und gehören zu den qualitätvollsten mittelalterlichen Glasmalereizyklen in Deutschland. 2017 hat ein ihnen gewidmetes umfangreiches Restaurierungsprojekt begonnen. Hierzu wurde eine mit einem internationalen Team besetzte Glasrestaurierungswerkstatt am Naumburger Dom eingerichtet. Gleichzeitig läuft eine intensivierte wissenschaftlich-historische Erfassung und Erforschung der Glasmalereien des Doms durch die CVMA-Arbeitsstelle für Glasmalereiforschung in Potsdam.

Während des Studientags werden erste Ergebnisse der Restaurierung und der wissenschaftlichen Erfassung vorgestellt. Gleichzeitig besteht die besondere Möglichkeit, die Glasmalereien eines der mittelalterlichen Fenster des Westchors (Fenster mit Priesterheiligen, sw III) in der Restaurierungswerkstatt aus der Nähe zu betrachten.

Programm

Donnerstag, 16.5.19

ab 18.00 Uhr Ankunft und Möglichkeit des gemeinsamen Abendessens

 

Freitag, 17.5.2019

Marienkirche am Dom

9.00 Uhr – ca. 10.15 Uhr Begrüßung und Kurzvorträge

Stiftsdirektor Dr. Holger Kunde (Vereinigte Domstifter) - Begrüßung

Dombaumeisterin Regine Hartkopf – Vorstellung des Gesamtprojekts

Wiss. Leiter Glaswerkstatt Dr. Ivo Rauch – Glaskonservierung

Prof. Dr. Maria Deiters (CVMA Potsdam) – Befunde und Beobachtungen zu den mittelalterlichen Glasmalereien des Westchors

Dr. Cornelia Aman (CVMA Potsdam) – Kurzer Abriss der Restaurierungsgeschichte

Kaffeepause

10.40 – 12.40 Uhr Führung Glasrestaurierungswerkstatt – Domarchiv und Westchor im Wechsel in geteilten Gruppen (Sarah Jarron (Teamleiterin Glaswerkstatt) u. Mitarbeiterinnen / Domarchivar Matthias Ludwig /Prof. Deiters/ Dr. Rauch )

12.40 – ca. 13.20 gemeinsames Abschlussgespräch im Westchor

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Gegebenheiten vor Ort begrenzt. Über die Begrenzung hinausgehende Anmeldungen können daher leider nicht berücksichtigt werden.

 

 

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte an:

gerhard.lutz [a] bistum-hildesheim.de

Dr. Gerhard Lutz
Dom-Museum Hildesheim
Domhof 18-21
31134 Hildesheim

Vergangene Studientage

XVII

Vic, Museu episcopal

10. Februar 2019

Oliba episcopus


XVI

Paris, Musée de Cluny – Musée national du Moyen Âge

11.-12. November 2018

Naissance de la sculpture gothique & Magiques licornes


XV

Paderborn, Diözesanmuseum

22. Oktober 2018

GOTIK: Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa


XIV

Darmstadt, Hess. Landesmuseum & Frankfurt, Liebieghaus

28.-29. Januar 2018 Der Mainzer Goldschmuck (Giselaschmuck) & In neuem Glanz: Das restaurierte Schächer-Fragment des Meisters von Flémalle im Kontext

XIII

Bonn, LVR Landesmuseum

3.-4. September 2017 Die Zisterzienser. Das Europa der Klöster

XII

London, Victoria & Albert Museum

15.-16. Januar 2017 English Medieval Embroidery - Opus anglicanum

XI

New York & Baltimore, Metropolitan Museum & Walters Art Museum

20.-22. November 2016 Jerusalem 1000-1400 / A Feast for the Senses

X

Hildesheim, Dommuseum

19. September 2015


EXTRA

Paris, Musée de Cluny

9. Juni 2015
Sculptures souabes de la fin du Moyen Âge


VIII

Köln, Domschatzkammer & Museum Schnütgen

11.-12. Januar 2015 CASPAR MELCHIOR BALTHASAR 850 Jahre Verehrung der Heiligen Drei Könige im KölnerDom / Die Heiligen Drei Könige. Mythos, Kunst und Kult

VII

Konstanz, Domschatzkammer & Museum Schnütgen

14.-15.September 2014 Ausstellung zum Konstanzer Konzil

SPECIAL

Detroit, Institute of Arts

12. Mai .2014

VI

Paris, Louvre

28.-29. April 2014 Schatz von St.-Maurice & Musée de Cluny

V

Freiburg, Augustinermuseum

18. September 2013

IV

Wien,  (Schatzkammer & Kunstkammer) und Klosterneuburg

25.-26. Mai 2013

III

Riggisberg und Bern

9 .-10. September 2012

II

Münster, LWL-Landesmuseum & Domschatzkammer

5.-16. April 2012

I

Halberstadt

21.–24. September 2011
Im Rahmen des Forums Kunst des Mittelalters traf sich zum ersten Mal der Studienkreis Kunst des Mittelalters. Der Studienkreis richtet sich vor allem an Kolleginnen und Kollegen, die an den Mittelaltersammlungen weltweit tätig sind, ist aber prinzipiell für alle Mediävisten offen, die zu mittelalterlichen Kunstwerken arbeiten.